Manuskripteinsendungen

HOMO Littera ist stets auf der Suche nach neuen Schriftstellern, die sich mit Leib und Seele dem Schreiben verpflichtet fühlen. Es ist egal, ob Sie bereits ein bekannter Autor sind oder Ihr Erstlingswerk geschrieben haben, wir entscheiden rein nach Qualität des eingesandten Werkes.

Unsere Sparten sind vielfach. Wir veröffentlichen Krimis, Horror, Fantasy, Erotik bis hin zu Thrillern, aber auch Gegenwartsliteratur. Gerne verlegen wir auch Comics. Sollten Sie in unserem Programm ein Genre, in welches Ihr Buch gehört, vermissen - setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung!

Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass die Protagonisten der eingesandten Texte homosexuell sind beziehungsweise aus dem Transgenderbereich kommen. Heterotexte oder Geschichten, in denen schwule/lesbische sowie Charaktere aus dem Transgenderbereich nur Nebendarsteller sind, werden nicht angenommen und akzeptiert. Bitte bedenken Sie vor Ihrer Manuskripteinsendung, dass HOMO Littera ein Verlag für AUSSCHLIESSLICH homosexuelle Literatur ist. Wiegen Sie deshalb sorgfältig ab, ob Ihr Text oder Comic in unser Sortiment passt.

Nachdem HOMO Littera ein österreichischer Verlag ist, würden wir uns über österreichbezogene Texte und Handlungen sehr freuen. Selbstverständlich sind wir aber auch anderen Kulturen und Themen aufgeschlossen.

Zweifellos sind wir auch an Kurzgeschichten für Anthologien interessiert.

Bitte bedenken Sie, dass Sie uns nicht unaufgefordert Ihr komplettes Manuskript senden. Ein Exposé reicht fürs Erste völlig aus - auch bei Kurzgeschichten.

Denken Sie bei Erotikgeschichten an Altersbeschränkungen der Protagonisten. Nähere Angaben hierzu finden Sie auf: http://www.rklambda.at/index.php/de/rechtsvergleich

Achten Sie bitte auf Orthografie und Grammatik! Auch wenn Sie bei einer Annahme Ihres Manuskriptes ein Lektorat erhalten, sollten Sie dennoch gröbere Fehler vermeiden. Wir veröffentlichen unsere Bücher übrigens in der neuen Rechtschreibung.

Bedenken Sie bitte, dass die Prüfung Ihres Manuskriptes einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Jede Bewerbung beziehungsweise aufgeforderte Zusendung eines Skriptes erhält jedoch eine Eingangsbestätigung!

Jeder angenommene Schriftsteller bekommt selbstverständlich einen Autorenvertrag. Konkrete Fragen hierzu werden aus Diskretionsgründen nur erörtert, wenn sich HOMO Littera für eine Veröffentlichung entschieden hat!

Sollten Sie sich entschließen, uns Ihr Manuskript zu senden, bitten wir Sie folgende Kriterien zu beachten:

Bitte senden Sie bei Ihrer ersten Kontaktaufnahme nur ein Exposé mit genauen Angaben zum Text, eine Kurzvita sowie sämtliche Veröffentlichungen (sofern diese vorhanden sind) und ein kurzes Anschreiben an folgende E-Mail-Adresse: office(at)HOMOLittera.com. (genaue Angaben: siehe unten!)

Erst wenn Sie von uns eine Antwort erhalten und wir Sie auffordern, das komplette Manuskript einzusenden, schicken Sie uns Ihr vollständiges Werk per E-Mail zu. Beachten Sie: Unaufgeforderte, vollständig zugesandte Manuskripteinsendungen werden nicht angenommen. Unaufgeforderte Manuskripte, die uns auf postalem Weg erreichen, werden nicht zurückgesendet.

Senden Sie uns Ihr Exposé sowie das angeforderte Manuskript per E-Mail als Anhang in den Formaten rtf, txt, opd, pdf oder doc(x).

Bei Bilddateien (Comics) halten Sie bitte vorher mit uns Absprache in welchem Format Sie senden können.

Konkrete Beschreibung einer Kontaktaufnahme:

Fügen Sie Ihrer Bewerbung eine Kurzvita sowie eine Aufgliederung sämtlicher Veröffentlichungen bei (sofern diese vorhanden sind), auch wenn Sie unter mehreren Pseudonymen schreiben. Der Verlag verpflichtet sich logischerweise, darüber Stillschweigen zu bewahren!

Teilen Sie uns in einem kurzen Anschreiben (bitte nur wenige Zeilen) mit, weshalb wir gerade Ihr Manuskript veröffentlichen sollen!

Wir bitten Sie ebenfalls, Ihrem Exposé folgende Angaben auf einer eigenen Seite voranzustellen:

  • Name des Autors (eventuelles Pseudonym), Titel Ihres Werkes
  • Bürgerlicher Name
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Eingliederung Ihres Manuskripts (Sparte)
  • Umfang des Manuskripts (Wörterzahl)

Bitte verwenden Sie nur klassische Schriftarten. Sehen Sie davon ab, verschnörkelte oder kursive Schrifttypen zu verwenden. Senden Sie uns das aufgeforderte Manuskript unformatiert zu!

Verwenden Sie bitte nach Möglichkeit eine E-Mail-Adresse mit Ihrem Namen oder Pseudonym, damit wir Ihre Nachrichten besser zuordnen können. E-Mail-Adressen wie "Mausi123@ ..." können leicht im Spamfilter landen und erschweren uns die Arbeit.

Bitte bedenken Sie bei der Einsendung Ihres Manuskripts mit erotischen Szenen:

  • Manuskripte mit nekrophilem Inhalt (Sex mit Toten) sind untersagt. Ausnahmen sind natürlich Werwölfe, Untote oder Dämonen jeglicher Art.
  • Ebenso sind Texte mit sexuellen Handlungen mit oder an Tieren nicht gestattet. Die Ausnahme bilden hier natürlich Gestaltwandler.
  • Texte mit gewaltverherrlichenden Inhalten, egal ob psychisch oder physisch, werden nicht toleriert.
  • Texte, die dem BDSM-Kontext entspringen, sind so zu verfassen, dass alle psychischen sowie physischen Demütigungen, Züchtigungen etc. im Einverständnis aller beteiligten Personen stattfinden.
  • Der Geschlechtsverkehr muss immer einvernehmlich sein.
  • Skripte mit pädophilem Inhalt werden umgehend zur Anzeige gebracht.